Neues aus der Küchenwelt:

Welche interessanten und wissenswerten Neuigkeiten gibt es in der Welt der Küchen? Hier informieren wir Sie über neue Materialien, Produkte und Technologien sowie Trends im modernen Küchendesign oder bei Elektrogeräten.

inductionAir Plus von Siemens

Design, das den Atem raubt. Und jederzeit frische Luft garantiert.

Genießen Sie attraktive Vorteile mit dem neuen inductionAir Plus von Siemens

  • Bereit für jede Art von Kochgeschirr, bereit für Ihre Art zu kochen: Dank nahtlos integriertem Dunstabzug und viel Platz für extragroßes Kochgeschirr.
  • Ein Kochfeld, das sich Ihren Wünschen anpasst: varioInduktion erkennt automatisch Größe und Form des Kochgeschirrs. Per Fingertipp lassen sich zwei Zonen einfach zu einer extragroßen Kochfläche zusammenschalten.
  • Intelligente Sensortechnik für intuitives Kochen: Ob saftige Steaks oder zartes Gemüse – der Bratsensor Plus kennt die perfekte Pfannentemperatur und hält sie automatisch konstant. Dank dem optional erhältlichen Kochsensor Plus kocht Ihnen nichts mehr über, da dieser je nach Temperatur ganz automatisch nachjustiert. Der Luftgütesensor misst permanent die Dunst- sowie Geruchsbelastung und passt die Lüftungsstufe automatisch an.
  • Ein innovativ platzsparendes Konzept: Weil kein externer Dunstabzug erforderlich ist, lassen sich Kücheninseln mit Blick auf den Wohnraum ausrichten. Außerdem lässt sich das System auch unter Dachschrägen, Fenstern und in 60 cm Standardschränke integrieren.
  • Keine Arbeit bei der Reinigung: Der dreifache Überlaufschutz verhindert, dass Flüssigkeit ins Innere gelangt. Sollte einmal etwas umfallen, wird alles in einem Behälter aufgefangen. Die gesamte Abzugseinheit passt dann problemlos in den Oberkorb der Spülmaschine.
  • Intuitive Bedienbarkeit, inspirierende Konnektivität: Über den Dual lightSlider haben Sie alle Kochzonen und den Abzug mit nur einem Finger unter Kontrolle. Home Connect erweitert das Kocherlebnis um vielfältige Services und ermöglicht die Steuerung Ihres Hausgerätes ganz bequem über die Home Connect App.
SCHLIESSEN

Gepflegte Messer schneiden besser

Dazu gehört auch die richtige Aufbewahrung

Damit Küchenmesser länger scharf bleiben, haben wir einige Tipps:

  1. Nie in die Spülmaschine – immer von Hand spülen.
  2. Gleich nach Gebrauch säubern.
  3. Vor jedem Gebrauch kurz am Wetzstein abziehen.
  4. Einzeln lagern – in einem Messerblock, an einer Magnetschiene oder einer speziellen Messerschublade.
SCHLIESSEN

Hausmittel in der Küche

Glänzender Edelstahl mit Natron

Natron ist ein kleines Putzwunder für den Haushalt. Benutzt man es mit ein wenig Wasser als Paste, bekommt man jede Edelstahloberfläche streifenfrei sauber. Auch Eingebranntem im Backofen können Sie damit zuleibe rücken. Am besten über Nacht einweichen lassen.

Zusammen mit Säure (Zitronensäure oder Essig) und etwas Wasser lassen sich hartnäckige Verschmutzungen aus Edelstahlspülen oder Verkrustungen in Töpfen lösen. Das zischt und brodelt. Anschließend kann man den Schmutz einfacher wegputzen!

 

SCHLIESSEN

Schluss mit Fingerabdrücken

Edelstahl, unempfindlich gemacht:

Edelstahl wird auch von Kriminalisten geliebt – weil jeder Fingerabdruck hervorragend sichtbar bleibt. Aber es gibt Abhilfe: Hausgeräte-Hersteller verleihen ihren Haushaltgeräten eine Antifingerprint-Beschichtung, die das edle Material unempfindlicher macht!

Dann gibt es natürlich noch Edelstahldekor, umso pflegeleichter und nicht so kalt in der Haptik. Wollen Sie mehr darüber erfahren, weil Silber Ihre Lieblingsfarbe ist? Dann erkundigen Sie sich einfach bei uns. Wir zeigen Ihnen gerne entsprechende Muster von Fronten und Arbeitsplatten!

SCHLIESSEN

Ist das Marmor?

Arbeitsfläche und Nischenrückwand aus einem Guss

Man sieht es immer öfter, denn es wirkt besonders elegant, wenn Arbeitsfläche und Nischenrückwand genau gleich gestaltet sind. In diesem Küchenbeispiel wurde eine dunkelgraue, ausdrucksstark gemaserte Marmoroptik gewählt. Das hat nicht nur preisliche Vorteile:

Marmor ist wunderschön, aber leider auch recht empfindlich gegen Säure. Daher sind nachgebildete Oberflächen eine gute Alternative. Hier gibt es Ausführungen, die nicht zu unterscheiden sind von echtem Marmor. Auch Bodenfliesen erhalten Sie in Marmoroptik. In puncto Nischenrückwand kann man auch mit einer speziellen Spachtelmasse und -technik arbeiten. Fragen Sie bei uns nach!

SCHLIESSEN

Laminat in der Küche

Strapazierfähig und vielseitig

Es muss nicht immer Fliese sein: Auch Laminat eignet sich hervorragend als Küchenfußboden. Es ist sehr robust, in enorm vielen Farb- und Designvarianten erhältlich und, wenn man sich satt gesehen hat, auch recht schnell ausgetauscht.

Weitere Pluspunkte sind:

  • Laminat ist sehr pflegeleicht,
  • härter als Holz,
  • und preisgünstig!

Aber Laminat hat auch Schwächen:

  • Es ist anfällig für Kratzer und hitzeempfindlich,
  • Ist die Oberfläche beschädigt, kann Feuchtigkeit eindringen mit der Folge, dass die Pressspan-Schicht aufquillt, und sich das Laminat verformt.
SCHLIESSEN

Kräuterfrische konservieren

Welche Sorten eignen sich fürs Einfrieren?

Bald gibt es Kräuter im Überfluss. Kann man sie haltbar machen? Am einfachsten ist das Einfrieren. Unkompliziert bei den Kräutern, die man mitkochen kann: Petersilie, Dill, Schnittlauch, Kerbel, Borretsch, Zitronenmelisse, Salbei. Einfach kleingezupft oder geschnitten mit etwas Wasser in einen Eiswürfelbehälter füllen.

Raffiniert ist das Einfrieren in Fett. So geht's: Kresse, Estragon und Basilikum kleingehackt mit der dreifachen Menge an Butter oder Olivenöl vermischen und ebenfalls in Eiswürfelbehälter füllen. Koriandergrün mag keine Kälte, deshalb stellt man am besten eine pürierte Paste aus Koriander und Olivenöl im Verhältnis 2:1 her. Diese Paste kann man dann portionsweise einfrieren.

SCHLIESSEN

Neue Küche: Ja!

Küchenumbau organisieren: Nein?

Wenn man an eine neue Küche denkt, dann macht man sich oft Sorgen über die notwendigen Räum-, Entsorgungs-, Umbau- und Renovierungsmaßnahmen. Vielleicht fragen auch Sie sich: Wer organisiert das alles und koordiniert die Handwerker? Wer schaut genau, dass alles seine Ordnung hat? Wer brieft, wer kontrolliert und prüft? Die Antwort ist ganz einfach: Wir übernehmen das. Verlassen Sie sich drauf: Mit unserem Küchengeneralumbau-Service wird Ihr Küchenumbau wunschgemäß erledigt. Einfach. Sauber. Unkompliziert.

SCHLIESSEN

Die Natur im Haus

Massivholzküchen

Bei Holzküchen gibt es drei Abstufungen: Holzoptik, Küche mit Holzfront und Massivholzküchen. Nummer eins muss nur nach Holz aussehen. Das kann mittels Fotodruck foliert, laminiert oder - täuschend echt - mit sogenannter Synchronpore nachgebildet sein. Bei Nummer zwei sind die Fronten aus Holzfurnier, die Korpusse dagegen aus Spanplatten gefertigt.

Massivholzküche darf sich nur nennen, was durch und durch aus massivem Holz besteht. Eine Ausnahme bilden die Schubladenböden und Rückwände. Das würde den Bogen dann doch überspannen. Wer also die reine Natur im Haus haben möchte, weil er/sie die Optik, Haptik und nicht zuletzt den Geruch echten Holzes schätzt, sollte darauf achten, wie genau die Küche bezeichnet wird!

SCHLIESSEN

Küchenzukunft zum Anfassen

Küchenmeile 2019

Während auf der IFA ausschließlich die Elektrogeräte-Hersteller ihre Innovationen vorstellten, trafen sich auf der Küchenmeile wie jedes Jahr die dreißig größten Küchenhersteller, präsentierten Trends und holten sich Feedback von Handel und Kunden.

Was wir besonders spannend fanden: Die Küche wird immer mehr zum Vorzeigeobjekt. Das zeigt der Einsatz von Architektenfarben wie Schwarz, Weiß oder Grau. Diese coolen Töne sind im Kommen, aber auch mit Industrie-Charme geprägte Materialien wie Metall oder Beton.

Doch getreu dem guten alten Motto „Alles geht“ entdeckten wir auf der Küchenmeile auch Buntes, Erdiges, Ländliches und Holziges. Heißt: Die Küche wird zur Design-Spielwiese. Wer genauer darüber Bescheid weiß: Wir von der kw küchenwerkstatt!

SCHLIESSEN
nach oben